die Flora in Kuba

Die kubanische Flora

Die Karibikinsel ist ein Naturparadies. Die fruchtbaren Ebenen des Landes sind vor allem wegen der Nutzpflanzen zur Ankurbelung der Wirtschaft notwendig. So wird ein großer Teil durch Tabak- und Zuckerrohrplantagen bedeckt. Etwa 18% des Landes ist mit Pinien- und Mahagoniwäldern bedeckt. In den Naturanlagen Kubas wurden über 8000 verschiedene Pflanzenarten sicher gestellt. Zu diesen gehören auch besonders seltenen und teilweise vom Aussterben bedrohte Arten wie die prähistorische Korkpalme, der Feigenbaum mit Luftwurzeln, der heilige Baumwollbaum und die Schmetterlingsjasmin. Die Königspalme ziert das Landeswappen und wird als offizielle Nationalpflanze Kubas verehrt.

Floristisch lässt sich die Insel in zwei Teile halbieren: Die Südküste, bei der sich hauptsächlich tropischer Sumpf entwickelt hat, während sich die Nordküste durch schöne Strandbuchten charakterisiert. Die Vielseitigkeit der Pflanzenwelt und der somit bietenden Lebensraum spiegelt sich in der Fauna Kubas wider.

suchen nach Kuba





CUBA INDIVIDUAL

Hotels
mietwagen
kurse
 

CUBA RUNDREISE


CUBA SONNEN-ANGEBOTE

Karibik

14 Tage Playas del Este - aktiv erleben und genießen. Mehr...


Werbung


 Günstige Hotels in Kuba

 Reiseberichte












Impressum   Datenschutz   Sitemap